Angebote zu "Öffentlichkeit" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

Flammentod
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das ist Pech: Kaum hat der Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott mal ein bisschen Geld zur Seite geschafft, da ist er es auch schon wieder los - mit Aktien kann man eben auch böse verlieren! Als Rott dann ein rettender Auftrag aus Bergisch Gladbach winkt, fährt er mit einem geliehenen uralten Golf Diesel nach Bensberg, wo ein aufsehenerregender Todesfall die Öffentlichkeit in Atem hält: Die verbrannte Leiche eines Bauunternehmers wurde im Königsforst gefunden. War der Tote in die Planungen zum neuen Bergisch Gladbacher Autobahnzubringer verwickelt? Wurde er vielleicht sogar Opfer einer rituellen Hinrichtung? Und was haben die drei geheimnisvollen Damen aus dem Rösrather Esoterik-Laden 'Morganas Hexentruhe' mit dem Mord zu tun? Fragen über Fragen für Rott, der im Laufe dieses Abenteuers knapp dem Flammentod entrinnt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Flammentod
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das ist Pech: Kaum hat der Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott mal ein bisschen Geld zur Seite geschafft, da ist er es auch schon wieder los - mit Aktien kann man eben auch böse verlieren! Als Rott dann ein rettender Auftrag aus Bergisch Gladbach winkt, fährt er mit einem geliehenen uralten Golf Diesel nach Bensberg, wo ein aufsehenerregender Todesfall die Öffentlichkeit in Atem hält: Die verbrannte Leiche eines Bauunternehmers wurde im Königsforst gefunden. War der Tote in die Planungen zum neuen Bergisch Gladbacher Autobahnzubringer verwickelt? Wurde er vielleicht sogar Opfer einer rituellen Hinrichtung? Und was haben die drei geheimnisvollen Damen aus dem Rösrather Esoterik-Laden 'Morganas Hexentruhe' mit dem Mord zu tun? Fragen über Fragen für Rott, der im Laufe dieses Abenteuers knapp dem Flammentod entrinnt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Flammentod
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das ist Pech: Kaum hat der Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott mal ein bisschen Geld zur Seite geschafft, da ist er es auch schon wieder los – mit Aktien kann man eben auch böse verlieren! Als Rott dann ein rettender Auftrag aus Bergisch Gladbach winkt, fährt er mit einem geliehenen Uralt-Golf-Diesel nach Bensberg, wo ein aufsehenerregender Todesfall die Öffentlichkeit in Atem hält: Die verbrannte Leiche eines Bauunternehmers wurde im Königsforst gefunden. War der Tote in die Planungen zum neuen Bergisch Gladbacher Autobahnzubringer verwickelt? Wurde er vielleicht sogar Opfer einer rituellen Hinrichtung? Und was haben die drei geheimnisvollen Damen aus dem Rösrather Esoterik-Laden »Morganas Hexentruhe« mit dem Mord zu tun? Fragen über Fragen für Rott, der im Laufe dieses Abenteuers knapp dem Flammentod entrinnt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Flammentod
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das ist Pech: Kaum hat der Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott mal ein bisschen Geld zur Seite geschafft, da ist er es auch schon wieder los – mit Aktien kann man eben auch böse verlieren! Als Rott dann ein rettender Auftrag aus Bergisch Gladbach winkt, fährt er mit einem geliehenen uralten Golf Diesel nach Bensberg, wo ein aufsehenerregender Todesfall die Öffentlichkeit in Atem hält: Die verbrannte Leiche eines Bauunternehmers wurde im Königsforst gefunden. War der Tote in die Planungen zum neuen Bergisch Gladbacher Autobahnzubringer verwickelt? Wurde er vielleicht sogar Opfer einer rituellen Hinrichtung? Und was haben die drei geheimnisvollen Damen aus dem Rösrather Esoterik-Laden „Morganas Hexentruhe“ mit dem Mord zu tun? Fragen über Fragen für Rott, der im Laufe dieses Abenteuers knapp dem Flammentod entrinnt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Esoterik und Öffentlichkeit. Walter Benjamins T...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum (Germanistisches Institut), Veranstaltung: Krise und Kritik. Walter Benjamins Theorie der Moderne, Sprache: Deutsch, Abstract: Walter Benjamin schrieb in den 1920 bis zu seiner Emigration für verschiedene Tageszeitungen Literaturkritiken. Sein Ruf als Literaturkritiker ist aber nicht unbestritten. Vor allem Marcel Reich-Ranicki kritisierte, dass Walter Benjamin ein schlechter Literaturkritiker war. Diese Arbeit stellt zunächst die sozialhistorischen Bedingungen der literaturkritischen Öffentlichkeit dar, die für ein Verständnis der Literaturkritik Walter Benjamins, in der Prämissen der Romantik aufgeknüpft und im Kontext einer 'Politisierung der Intelligenz' umfunktionalisiert werden, unerlässlich sind. Trotz seiner Hinwendung zum Marxismus bleibt Benjamins esoterischer Gestus evident, sodass anschließend Benjamins grundlegender geschichtsphilosophischer, erkenntnistheoretischer und selbstreflexiver Modus der Literaturkritik analysiert wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Flammentod
13,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das ist Pech: Kaum hat der Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott mal ein bisschen Geld zur Seite geschafft, da ist er es auch schon wieder los – mit Aktien kann man eben auch böse verlieren! Als Rott dann ein rettender Auftrag aus Bergisch Gladbach winkt, fährt er mit einem geliehenen uralten Golf Diesel nach Bensberg, wo ein aufsehenerregender Todesfall die Öffentlichkeit in Atem hält: Die verbrannte Leiche eines Bauunternehmers wurde im Königsforst gefunden. War der Tote in die Planungen zum neuen Bergisch Gladbacher Autobahnzubringer verwickelt? Wurde er vielleicht sogar Opfer einer rituellen Hinrichtung? Und was haben die drei geheimnisvollen Damen aus dem Rösrather Esoterik-Laden „Morganas Hexentruhe“ mit dem Mord zu tun? Fragen über Fragen für Rott, der im Laufe dieses Abenteuers knapp dem Flammentod entrinnt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Esoterik und Öffentlichkeit. Walter Benjamins T...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum (Germanistisches Institut), Veranstaltung: Krise und Kritik. Walter Benjamins Theorie der Moderne, Sprache: Deutsch, Abstract: Walter Benjamin schrieb in den 1920 bis zu seiner Emigration für verschiedene Tageszeitungen Literaturkritiken. Sein Ruf als Literaturkritiker ist aber nicht unbestritten. Vor allem Marcel Reich-Ranicki kritisierte, dass Walter Benjamin ein schlechter Literaturkritiker war. Diese Arbeit stellt zunächst die sozialhistorischen Bedingungen der literaturkritischen Öffentlichkeit dar, die für ein Verständnis der Literaturkritik Walter Benjamins, in der Prämissen der Romantik aufgeknüpft und im Kontext einer 'Politisierung der Intelligenz' umfunktionalisiert werden, unerlässlich sind. Trotz seiner Hinwendung zum Marxismus bleibt Benjamins esoterischer Gestus evident, sodass anschliessend Benjamins grundlegender geschichtsphilosophischer, erkenntnistheoretischer und selbstreflexiver Modus der Literaturkritik analysiert wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Einweihungsbriefe in die Hohe Magie und Zahlenm...
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Altmeister der Magie Éliphas Lévi betrachtete die Theorie und Praxis der Magie in einer ganzheitlichen Art und revolutionierte so das Verständnis des Okkultismus in der gesamten westlichen Welt. Dieses Spätwerk des berühmten Neubegründers der Esoterik legt die persönlichsten und verborgensten Aspekte seiner Lehren offen wie kein anderes Buch. »Einweihung in die Hohe Magie« enthält den innersten Kern der abendländischen Tradition, die ihre Wurzeln in der Kabbala, der jüdischen Mystik, hat. Nahezu alle späteren esoterischen Bewegungen bis heute haben aus Lévis Werken und seinem Wissen geschöpft – jedoch meistens ohne seinen Namen zu nennen. Diese 184 Einweihungsbriefe an Baron Spedalieri gehen auf eine Zeit zurück, in der Levi seine bekannten Hauptwerke bereits geschrieben hatte. Aufgrund seiner Berühmtheit wandten sich immer wieder höhergestellte Persönlichkeiten an ihn und boten hohe Summen dafür, um von ihm tiefer in die Mysterien der Magie eingeweiht zu werden. Baron Spedalieri gehörte dem Martinisten-Orden an und wurde von Levi selbst als einer seiner fortgeschrittensten Schüler bezeichnet. Da diese Briefe nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren, konnte er die bedeutendsten esoterischen Fragen ohne Angst vor Missbrauch viel umfassender behandeln und klarer beantworten als es sonst möglich gewesen wäre. Die mit reichhaltigem Bild- und Symbolmaterial illustrierten Einweihungsbriefe wurden von Levi als ein aufbauender Lehrgang in die wichtigsten Grundregeln der Esoterik konzipiert. So weitreichende und tiefgehende Studien über die geheimen Beziehungen zwischen den Zahlen, Buchstaben und dem Tarot sind in dieser überzeugenden Klarheit der symbolischen Ausdeutung noch nirgends erschienen. Die Briefe enthalten zudem intime Vertraulichkeiten über die größten Wissenden seiner Zeit.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Einweihungsbriefe in die Hohe Magie und Zahlenm...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Altmeister der Magie Éliphas Lévi betrachtete die Theorie und Praxis der Magie in einer ganzheitlichen Art und revolutionierte so das Verständnis des Okkultismus in der gesamten westlichen Welt. Dieses Spätwerk des berühmten Neubegründers der Esoterik legt die persönlichsten und verborgensten Aspekte seiner Lehren offen wie kein anderes Buch. »Einweihung in die Hohe Magie« enthält den innersten Kern der abendländischen Tradition, die ihre Wurzeln in der Kabbala, der jüdischen Mystik, hat. Nahezu alle späteren esoterischen Bewegungen bis heute haben aus Lévis Werken und seinem Wissen geschöpft – jedoch meistens ohne seinen Namen zu nennen. Diese 184 Einweihungsbriefe an Baron Spedalieri gehen auf eine Zeit zurück, in der Levi seine bekannten Hauptwerke bereits geschrieben hatte. Aufgrund seiner Berühmtheit wandten sich immer wieder höhergestellte Persönlichkeiten an ihn und boten hohe Summen dafür, um von ihm tiefer in die Mysterien der Magie eingeweiht zu werden. Baron Spedalieri gehörte dem Martinisten-Orden an und wurde von Levi selbst als einer seiner fortgeschrittensten Schüler bezeichnet. Da diese Briefe nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren, konnte er die bedeutendsten esoterischen Fragen ohne Angst vor Missbrauch viel umfassender behandeln und klarer beantworten als es sonst möglich gewesen wäre. Die mit reichhaltigem Bild- und Symbolmaterial illustrierten Einweihungsbriefe wurden von Levi als ein aufbauender Lehrgang in die wichtigsten Grundregeln der Esoterik konzipiert. So weitreichende und tiefgehende Studien über die geheimen Beziehungen zwischen den Zahlen, Buchstaben und dem Tarot sind in dieser überzeugenden Klarheit der symbolischen Ausdeutung noch nirgends erschienen. Die Briefe enthalten zudem intime Vertraulichkeiten über die grössten Wissenden seiner Zeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot